Auf den folgenden Seiten erfahren Sie mehr rund um das Ferienhaus Christian und seine Geschichte.


Die Lage

Das Ferienhaus Christian liegt in der Rureifel, südöstlich von Aachen in dem kleinen Ort "Hausen", welcher zu Heimbach gehört. Unser Haus ist im Oberdorf des Ortes am Wald gelegen. Durch die Hanglage bietet sich ein schöner Blick in das Rurtal und auf die Buntsandsteinfelsen zwischen Hausen und Blens. Die Wälder auf der anderen Talseite gehören teilweise schon zum Gebiet des Nationalparks Eifel.

Obwohl das Haus an der Hauptstraße des Ortes gelegen ist, haben Sie kaum Verkehr zu erwarten. Eine Umgehungsstraße sorgt für Ruhe.

Mehr über den Ort Hausen erfahren Sie hier.
 

Das Haus

Ursprünglich im Jahr 1960 erbaut, wurde das Haus im Winter 2007/2008 vollständig saniert und renoviert. Das Haus ist zweigeschossig, die Eingangstür erreichen Sie über eine 3-stufige Treppe. Die beiden Wohnetagen mit zusammen 105 qm bieten Platz und Schlafgelegenheiten für bis zu 6 Personen. Der Keller bietet zusätzlichen Platz zum Beispiel für das vorhandene Zubehör für Garten und Terrasse.


Erdgeschoss

Hier befinden sich neben dem Wohn- und Esszimmer (mit Kaminofen) auch ein Schlafzimmer für zwei Personen sowie Küche und zwei Bäder mit Dusche/WC.

 

Wohnzimmer

Sofa-Ecke im Wohnzimmer

Vom gemütlichen Sofa haben Sie durch die großen Panoramafenster Blick in den Garten und in das Rurtal. Es steht Ihnen ein Sat-TV und ein DVD-Player zur Verfügung. Besonders behaglich wird es, wenn im Kaminofen das Feuer knistert.

 

 

Esszimmer

mit dem Essplatz für 6 Personen und dem Blick in den Garten. Auch eine kleine Stereo-Anlage finden Sie hier, damit Sie zum Frühstück noch das Neueste vom Tag und die Wettervorhersage im Radio verfolgen können.


 

Schlafzimmer im Erdgeschoss

Hier bietet das komfortable Doppelbett mit 2 m Breite Platz für 2 Personen. Ein reichlich bemessener Kleiderschrank sorgt dafür, dass Sie auch bei längeren Urlauben nicht aus dem Koffer leben müssen.

 

Küche

Die Einbauküche bietet Ihnen alle Möglichkeiten.

Vorhanden sind:
- 4-Platten-Herd mit Cerankochfeld
- Backofen (auch Umluft) und Grill
- Kühlschrank, (Gefrierschrank im Keller)
- Spülmaschine
- Mikrowelle, Kaffeemaschine, Wasserkocher, Toaster

 

Bad 1 - Das "Seniorenbad"

großzügig zugeschnitten und ausgestattet mit einer seniorengerechten Dusche und einem WC.

 

Bad 2 - Das "Juniorenbad"

ebenfalls mit Dusche und WC. Die Duschwanne ist hoch genug, um den jüngsten Besuchern nach einem ereignisreichen Tag auch als Badewanne zu dienen.

 


 

Dachgeschoss

Über die Treppe erreicht man die oberen beiden Schlafräume, eines mit Doppelbett, eines mit einem französischen Bett. Ein Kinderbett steht ebenfalls zur Verfügung.

 

Großes Schlafzimmer im Dachgeschoss

mit einem Doppelbett in einer Breite von 2 m.

Wegen der etwas niedrigeren Raumhöhe finden Sie hier auch nur einen etwas kleineren Kleiderschrank. Dafür steht Ihnen auch noch eine Kommode zur Verfügung und bei Bedarf der Treppenhausflur für Ihr Gepäck.

 

Kleines Schlafzimmer im Dachgeschoss

mit einem französischen Bett in 1,40 m Breite. Für 1 Person, die gerne viel Platz hat oder auch für 2 Personen auf der Suche nach einem kuscheligen Ort...

 


Der Außenbereich

Eine überdachte Terrasse mit Grill und Gartenmöbeln mit Zugang zum großzügigen Garten ist vorhanden. Hier bietet sich auch der beste Blick auf die Buntsandsteinfelsen an der Rur.

 

Die überdachte Terrasse

ist in der Morgensonne ein schönes Plätzchen zum Frühstücken und den Rest des Tages dann der ideale Aufenthaltsort im Schatten. Die Ausrichtung nach Osten und Norden macht es möglich.

In den Garten geht es direkt von der Terrasse

 


Seit dem 18.12.2008 ist das Haus vom Deutschen Tourismusverband E.V. klassifiziert und wurde mit 3 Sternen ausgezeichnet. 

Einen Überblick über das Platzangebot in unserem Haus können Sie sich anhand der Grundrisspläne von Erdgeschoss und Dachgeschoss verschaffen.

Wir bitten unsere Gäste, im Haus nicht zu rauchen. Es besteht jedoch auf den beiden überdachten Terrassen immer die Möglichkeit für eine Zigarettenpause im Trockenen. Vielen Dank!


Die Geschichte

Hausen Ende der 50er Jahre des vorigen Jahrhunderts. Die Eheleute Christian und Agnes Heinen wohnen mit ihren drei kleinen Kindern in einem alten Bauernhaus im Unterdorf des Ortes. Um der Familie und auch der Nebenerwerbslandwirtschaft mehr Platz zu verschaffen, wird der Neubau eines Hauses und Stallungen geplant.

Im August 1957 stirbt Christian Heinen bei einem Verkehrsunfall. Damit sind die Pläne für einen Hausbau zunächst vergessen. Da das Bauernhaus jedoch schon vorher einer Erbengemeinschaft gehörte, die sich nun endlich auflösen will, wird der Neubau doch schnell wieder zum Thema. Eine neue Bleibe für Agnes Heinen und ihre Töchter muss her. Auf einem Bauplatz am Waldrand entsteht in der Zeit von 1958 bis 1961 das Einfamilienhaus; ein Kraftakt für Agnes Heinen und auch für die Kinder.

Bewältigt wurde das auch mit der Vermietung von Fremdenzimmern an Feriengäste, die zum damaligen Zeitpunkt oft aus den Niederlanden in die Eifel kamen. Mit dem heutigen Standard dürfen diese "Fremdenzimmer" nicht verglichen werden. So wurde das Frühstück im Wohnzimmer der Familie serviert und es gab auch nur ein gemeinsames Bad für die Gäste und die Hausbewohner.

In Erinnerung an ihren Mann gab Agnes Heinen dem Haus damals den Namen "Haus Christian". Und so heißt es noch heute.
Agnes Heinen zog 2005 zu ihrer ältesten Tochter nach Norddeutschland. Die Familie überlegte nun, was aus dem Haus werden sollte. Schnell war klar, dass nur eine Generalüberholung das Haus wieder auf den heutigen Standard bringen würde. Die folgende Sanierung machte aus dem Haus tatsächlich wieder einen Neubau und auch der Hausrat wurde fast komplett neu beschafft. Teilweise finden sich aber noch alte Möbel und Hausrat, die zu schön sind und zu viele Erinnerungen bergen, als dass man sie weggeben will.

Die Familie, inzwischen verstreut über ganz Deutschland, nutzt seither gerne das Haus als Treffpunkt oder auch einfach nur zur Erholung. Das können nun auch Sie!